Swing Dresscode

Das passende Outfit für den Unterricht:

Unsere Empfehlung ist Kleidung in der du dich gerne und gut bewegen kannst. Sportbekleidung ist nicht nötig, aber man kommt auch im Unterricht schon mal ins Schwitzen – besonders wenn schnellere Musik spielt. Es lohnt sich, ein T-Shirt zum Wechseln einzupacken, damit du dich zwischendurch für deine/n Partner/in wieder frisch machen kannst.

What-to-wear-1

smile-for-lindy-hop2


Die richtigen Schuhe…

Es gibt zwei Arten von Schuhen, die bei Swingtänzern besonders beliebt sind:

leather-shoes
1. Schuhe mit Ledersohle und 2. Sneaker mit glatten Sohlen, insbesondere „Keds“.

Die Lederschuhe eignen sich gut für den Unterricht und die Tanzabende und machen sich besonders gut auf einem guten Holzparkett. Die Ledersohlen rutschen gut auf dem Boden und schonen damit deine Knie. Frauen wählen dabei je nach Geschmack und Können zwischen flachen und Absatzschuhen. Die Absatzschuhe haben meist eine mäßige Höhe von 3-4 cm und keinen spitzen Absatz (schlecht fürs Parkett), sondern einen den 1930er/40er Jahren nachempfundenen Blockabsatz. Besonders beliebt sind Schuhe im Retro-Stil (ein paar Firmen haben sich sogar auf Swingtanz.Schuhe spezielisiert!) Da die Absätze auf Dauer etwas anstrengender zum Tanzen sind, bringen sich die meisten auch ein paar flache Schuhe zum Wechseln mit.

Caro
Sneaker, z.B. der Marke Keds, oder auch einfach flache Canvas-Schuhe mit glatter Plastiksohle eignen sich auch prima zum Swingtanzen und sind sehr beliebt. Der große Vorteil ist hier die Bequemlichkeit. Die Firma „Converse“ hat schon 1917 die „Chuck Taylor All Stars“ – kurz Chucks – produziert, diese Art von Sneaker sind also Style-mäßig absolut mit dem Retro-Look des Lindy hop zu vereinbaren. Das Wichtigste an diesen „Tanzschuhen“ ist, dass die Sohle gut auf dem Boden rutscht. Kleiner Tipp: wenn du ein paar tolle, bequeme Schuhe gefunden hast, aber die Sohle nicht rutschig genug ist, kannst du zu einem Schuhmacher deines Vertrauens gehen und dir Ledersohlen auf die Gummisohle kleben lassen (kostet typischerweise ca. 20-30 €). Frag am besten mal bei den Tänzern deiner Szene nach, die haben sicher einen Tipp, wohin du dich damit wenden kannst!


Lässige Abendgarderobe:

Die Outfits bei den Tanzparties sind üblicherweise eher von der lässigen Sorte. Manche ziehen sich mehr im Retro-Stil an, manche weniger. Als Anhaltspunkt gilt: was du typischerweise anziehen würdest, wenn du mit deinen Freunden auf ein Bierchen, Wein, Hugo oder was dir so schmeckt abends ausgehst, das passt auch gut zum Tanzen und fällt bei in die Kategorie „Casually Fancy“.

Casual-evening-wear-for-Swing-dancing

Kris-and-Claudio


Schick machen für den großen Abend:

Bei größeren Veranstaltungen oder wenn eine Liveband spielt, ziehen Swingtänzer gerne die schicken Klamotten aus dem Schrank. Es gibt keinen bestimmten Dresscode, aber wer schon ein Weilchen dabei ist, entwickelt oft Interesse am Modestil der 1930er/40er Jahre und hat ein paar elegante Stücke, die dann zum Einsatz kommen. Hemd und Fliege, oder auch Anzug bei den Männern; Röcke, Kleider, und Haarblumenbei den Frauen geben dem Outfit den passenden Retro-Charme.

Swingdance-dressed-up

Evening-clothes-Swing-dance-4


Shopping Tipps: von Swingtänzern für Swingtänzer!

 

Saintsavoy SlideandSwing Vecona vintage Vinsinn