Unsere Ziele, unser Weg, unsere Werte

 

AKTIVEN MENSCHEN DURCH SWINGTANZEN MEHR ENERGIE GEBEN!

 

Dieser Satz beschreibt in kondensierter Form unsere Vision des Swingtanzen. In Langform lauten unsere Ziele so:

Aktive, vielbeschäftige Menschen

Wir freuen uns über alle Menschen, die zu unserem Unterricht kommen! Was wir in unseren Kursen dabei bemerkt haben ist, dass Swingtanzen und unsere Art zu unterrichten ganz besonders Leute anzieht, die bereits ein aktives Leben führen, sei es beruflich oder im Studium. Sie kommen zum Tanzen, um physisch und mental neue Energie zu schöpfen, um sich dann wieder mit frischem Schwung den Herausforderungen ihres Alltags zu stellen.

Wir sind sehr stolz darauf, dass das was wir tun, zu deinem Wohlbefinden und deiner Lebensqualität beiträgt. So holst du dir neuen Schwung am Ende deines vielbeschäftigten Tages, knüpfst neue Freundschaften und kombinierst dabei Spaß, Fitness und kulturelle Vielfalt.

Mehr Energie

Swingtanzen macht das Leben reicher. Hier ein paar der Faktoren, mit denen es so viel Positives zum Leben beiträgt:

SPAß:

Was man am meisten beim Swingtanzen hört – mal abgesehen von der Musik natürlich – ist Lachen. Die Tänzer lachen, weil sie sich frei fühlen, ihre Kreativität entfalten können. Die Atmosphäre ist locker, man verteilt „High-fives“ wenn etwas gelingt, freut sich über die Erfolge und lacht ebenso über „Fehler“, die selten Fehler sind oder bleiben, sondern ganz einfach in eine neue Schrittvariation umgewandelt werden.

GEMEINSCHAFT:

Tanzen ist eine gemeinschaftliche Aktivität. Swingtanzen noch mehr als andere Tänze, denn du kannst ohne Partner zum Kurs kommen – wir wechseln die Tanzpartner auch im Unterricht – und bereits in der ersten halben Stunde hast du mindestens die Hälfte der Kursteilnehmer kennen gelernt. Gemeinsames Lernen verbindet und die Swingtanz-Gemeinschaft ist bekannt für ihre Aufgeschlossenheit und Offenheit in einem multikulturellen Umfeld. Wenn du also neu in der Stadt bist, komm einfach vorbei! Der Unterricht wird in englischer und deutscher Sprache gehalten, und du triffst sofort Leute, die sehr hilfsbereit sind und dir gerne Tipps rund um deinen neuen Wohnort geben.

MUSIK:

In den 1940er Jahren war Swing die Popmusik der Welt. Lange vor unserer Zeit… und damit nicht selbstverständlich im alltäglichen Repertoire. Selbst der Großteil unserer Lehrer hat erst später in ihrem Leben zur Swingmusik gefunden. Aber der peppige Rhythmus und die Energie der Musik reißen mit und auf die klare Struktur kann man super tanzen.

Swingtanz-Kurse

Das Flow-Konzept erleben:

Im Kern jeder Unterrichtsstunde steht das Flow-Konzept. Es basiert auf den Forschungen des bekannten ungarischen Psychologen Mihály Csíkszentmihályi. „Flow“ bezeichnet das Gefühl der absolut konzentrierten Vertiefung und des völligen Aufgehens in der momentanen Tätigkeit. Wenn man in die Flow-Zone kommt, ist man eins mit sich und der Welt. Dem Tanzen kommt eine besondere Bedeutung als Flow-Aktivität zu, da „Tanzen vermutlich die älteste und bedeutsamste ist, sowohl aufgrund seiner weltweiten Anziehungskraft als auch wegen seiner potenziellen Komplexität“ (Zitat Csíkszentmihályi in seinem Buch Flow – Das Geheimnis des Glücks).

Wir haben spezielle pädagogische Konzepte auf Basis von Flow entwickelt, die dafür sorgen, dass sich dieses Glücksgefühl in jeder Stunde einstellen kann.

Das Tanzpaar als Team:

Auch wenn es beim Lindy Hop wie bei den klassischen Paartänzen die Rollenverteilung zwischen führen und folgen gibt, so ist hier aber die Teamarbeit, die Aktivität und Kreativität von beiden Partnern in gleichem Maße im Spiel. Die Follower (Folgenden) tragen genauso viel und genauso aktiv zum Tanzerlebnis und den Variationen bei wie die Leader (Führenden), jeder von beiden hat Platz und Freiheit, sich auszudrücken und zu entfalten. Und eine weitere Besonderheit: auch bei unterschiedlichem Tanz-Level haben der gemeinsame Spaß und die Kreativität einen hohen Stellenwert – und deshalb keine „Snobs“ im Lindy hop.

Netzwerken und Vitamin „B“:

Da man bereits im Unterricht nicht immer nur mit dem selben Partner tanzt, lernt man schnell seine neuen Tanzkollegen kennen. Und da ergeben sich ganz leicht Verbindungen, die einen vielleicht auch außerhalb der Tanzfläche zusammenführen. Zum Beispiel zu erfahren wo ein Job frei ist, wer an welchem Forschungsprojekt arbeitet, wo sich Kollaborationen ergeben können. Die besten Freundschaften schließen sich häufig beim gemeinsamen Reisen zu größeren Tanzworkshops, wenn man Tänzer aus einer anderen Stadt beherbergt, und sich von seinen Mittänzern deren Stadt zeigen lässt oder selbst mal Gastgeber und Reiseführer ist.


UNSER WUNSCH FÜR DICH: LINDY HOP ALS LIFESTYLE!

 

Es lohnt sich, selbst wenn man nur ein einziges Mal die Gelegenheit hat, beim Swingtanzen mitzumachen. Aber was wir uns zum Ziel gesetzt haben ist, dich so zu begeistern, dass du ganz in die Swingtanzwelt eintauchst und Lindy Hop zu deinem Lifestyle machst!

Wir sind nämlich davon überzeugt, dass regelmäßiges Tanzen und die Atmosphäre des Lindy hop dein Leben im positivsten Sinne verändern. Es ist mehr als ein einfaches Hobby, das dich fit hält. Lindy hop lässt dich neue Länder, neue Menschen, neue Kulturen, neue Modeideen entdecken und diese Freude mit intelligenten, offenen und vielseitigen Menschen teilen.

Was könnte besser sein als nach einem langen Tag im Büro oder der Uni mit Freunden loszuziehen und sich gemeinsam auf der Tanzfläche zu bewegen und in den Pausen bei einem Bierchen zu quatschen – der perfekte Ausgleich zu den Stunden, die wir am Schreibtisch und Computer verbringen.

smile-for-lindy-hop

Du wirst Teil einer großartigen, von Offenheit, Hilfsbereitschaft und Respekt geprägten Gemeinschaft, die die Freude am Swingtanzen teilt. Wir treffen uns zum social dance (Tanzparty) und es ist egal, ob du in Deutschland, den USA, Schweden oder sonst wo tanzen gelernt hast. Wir freuen uns, wenn wir unterschiedliche Kulturen verstehen und von ihnen lernen können: wir feiern die positiven Aspekte der Globalisierung.

Beim Swingtanzen sind Männer und Frauen wahrhaft geichberechtigt. Zum einen ist die Verantwortung für die klare Kommunikation und die Bewegungen im richtigen Rhythmus genau gleich verteilt, zum anderen ist es aber auch gar nicht ungewöhnlich und beliebt mal die Tanzrolle zu wechseln.

 


UNSERE GRUNDWERTE: WAS UNS BEI SWINGSTEP AM WICHTIGSTEN IST

Trainieren kann man viel – aber es müssen die richtigen Bedingungen herrschen, wenn schneller Erfolg haben will. Denn wenn die Rahmenbedingungen stimmen, machen auch Herausforderungen Spaß, man geht im Lernen auf, die Zeit vergeht wie im Flug, man ist ganz im Hier und Jetzt.

Vielleicht hast du das schon mal erlebt, dass du so begeistert von etwas warst, dass du gleich deinen Freunden gesagt hast, sie sollten es unbedingt auch ausprobieren. Dieses Gefühl entsteht, wenn die Grundwerte der Aktivität bzw. der Organisation mit deinen eigenen Grundwerten übereinstimmen.

smile-for-lindy-hop4

Von Anfang an war uns klar, dass wir unsere Arbeit auf unsere Grundwerte aufbauen, die sich nicht an Profit oder daran, was gerade „angesagt“ ist orientieren.

Da uns diese Einstellung besonders am Herzen liegt, haben wir zu diesem Thema sogar ein Buch geschrieben, das anderen Organisatoren und Tanzszenen/-schulen dabei hilft, ihre eigenen Grundwerte zu identifizieren und in ihrem Umfeld umzusetzen. Klick hier, wenn du mehr über das Buch erfahren möchtest.

Hier möchten wir dir unsere 3 wichtigsten Grundwerte vorstellen, damit du uns besser kennen lernen kannst und weißt, wofür SwingStep als Unternehmen steht. Auf diese Weise kannst du uns auch gerne jederzeit ansprechen, sollten sich einmal eine Situation ergeben bei der du merkst, dass wir nicht unseren Grundwerten getreu sind. Dein Feedback hilft uns, uns zu verbessern! Hier klicken, um zu unserer Feedbackseite zu gelangen.

  • Unser Grundwert „Share to grow“, auf deutsch „Teilen, um zu wachsen“ steht seit der Gründung von SwingStep an oberster Stelle. Wir stellen unsere Erfahrung, unser Wissen und auch unser Unterrichtsmaterial anderen Tänzern frei zur Verfügung, damit alle ihr Können verbessern und ihr Wachstum beschleunigen können. Manche denken, dass wir uns damit selbst Konkurrenz heranzüchten. Aber wir glauben, dass unser Handeln uns und anderen weiterhilft und allen nutzt, um sich zu verbessern und die Tanzszene wachsen zu lassen.

    Hier ein paar Beispiele für SwingSteps „Share to grow“ Angebot:

    • Auf https://swingstep.com/goodies/ stellen wir Informationen zu den Themen Fitness für Tänzer, Pädagogik-Training für Unterrichtende und einiges mehr kostenlos zur Verfügung. Zusätzlich findest du dort zwei komplette Anfänger-Tanzkurse in Videoform – ebenso gratis!
    • www.LindyHopMoves.com ist eine Webseite, auf der wir auf Youtube und anderen Videoseiten hochgeladene, frei verfügbare Swingtanz-Lernvideos systematisiert haben. Youtube ist eine super Quelle für alle möglichen Videos zu Thema Lindy hop, aber genau die Informationen finden, die man sucht oder wissen, von welchen Lehrern man lernen möchte kann ganz schön kompliziert sein. Lindy Hop Moves verleiht den Videos Struktur und wir haben auch die Qualität der Erklärungen und Tanztechnik überprüft.
    • Wir bieten freie Übungszeiten in unseren Studios an, zu denen alle – auch Tänzer aus anderen Schulen – herzliche eingeladen sind. In der „Free Practice“ können alle üben was sie möchten.
    • Am Ende jeder Kursstunde machen wir eine Videozusammenfassung des Unterrichtsmaterials und stellen es dir per Email-Link zur Verfügung, sodass du jederzeit nachgucken (und weitertrainieren) kannst!

     

  • Als wir anfingen zu unterrichten – bevor wir unsere Grundwerte so klar kommuniziert haben – standen wir immer wieder vor der Herausforderung, dass die Tanzschüler eher nach leichter Unterhaltung statt nach einer Lernerfahrung suchten.

    Es fiel uns schwer, den Unterricht so oberflächlich zu gestalten, während wir selbst so fasziniert von der Komplexität, dem Lernen, dem Lifestyle waren. Zuerst versuchten wir, die Technik in den Tanzfiguren zu „verstecken“. Heute ist der Fokus auf Technik unser stärkstes Argument und wir stellen das auch schon von Anfang an für unsere Schüler klar. Jetzt ist unsere Liebe zur Tanztechnik der Grund weshalb die Tänzer in unsere Tanzschule kommen.

    Seit wir unser Programm entsprechend umgestellt haben, zeigt sich ein fantastischer Effekt: die Tanzschüler lernen jetzt viel schneller und sogar viel mehr Figuren als zuvor. Und es macht ihnen wesentlicher mehr Spaß, denn sie beherrschen jetzt die Figuren und Variationen statt sie nur abzulaufen. Ein toller Nebeneffekt für uns: wir haben seitdem mehr Tanzschüler als je zuvor und die Zahlen steigen weiter.

  • Wir möchten das Beste aus unseren Tänzern herausholen. Als Tanzlehrer-Team ist es unser Ziel, unsere Schüler über die Ziele hinauszuführen, die sie sich selbst gesteckt haben. Wir haben es uns zur Mission gemacht, deine Erwartungen zu übertreffen. Für uns bedeutet das, dass du das, was du bei uns lernst überall und mit allen Swingtänzern der Welt auf der Tanzfläche umsetzen kannst. Und ihn oder sie zum Lächeln bringst und mit Spaß den gemeinsamen Tanz genießt.

    Die zwei Faktoren, gute Technik und Spaß, stehen bei uns nicht nur gelegentlich auf dem Stundenplan, sondern sind Teil jeder einzelnen Tanzstunde.

    Faktor 1: Das richtige Maß an Herausforderung! Wenn wir im Unterricht etwas erklären, dann geben wir dir immer nur eine einzige neue Information und lassen dich dann sofort wieder tanzen und das neue Element üben. Wenn du zum Beispiel Anfänger bist, dann werden wir erst ganz locker laufen, dann den „Bounce“ hinzufügen, und erst dann an den Richtungswechseln arbeiten. So bleiben wir im „Flow“ und jede neue Information kann umgesetzt werden, bevor etwas neues hinzukommt. Schau dir mal unser kostenloses Anfängervideo an, das ist genau so aufgebaut: Free Beginner Video

    Faktor 2: Das richtige Maß an Empathie! Empathie ist die Fähigkeit und Bereitschaft, Gedanken, Emotionen, Motive und Persönlichkeitsmerkmale einer anderen Person zu erkennen und zu verstehen. Zur Empathie gehört auch die Reaktion auf die Gefühle anderer Menschen. Beim Lindy hop heißt das: gemeinsam Lachen, Lächeln und die Energie unseres Partners bzw. unserer Partnerin widerspiegeln. Dafür gibt’s ein paar Tricks, die wir dir zeigen und mit denen ganz schnell die Stimmung steigt. Deshalb wird bei uns im Unterricht viel gelacht und es kommen die kreativsten Sachen zutage: die Tänzern bauen „high-fives“ ein, tanzen in Zeitlupe und spielen manchmal sogar Luftgitarre – jeder nach seinem Geschmack.


Hast du Fragen? Dann schreib eine E-Mail: dance@swingstep.com oder ruf uns an: +49 (0) 162 – 427 122 4*

* Du erreichst uns am besten Montag, Dienstag, Donnerstag oder Freitag von 12 - 14 Uhr. Falls nicht, melden wir uns innerhalb eines Tages.