Neu hier? Infos für Swingtanz-Einsteiger

Hol dir neuen Schwung am Ende eines vielbeschäftigten Tages!

Tanzen, Musik genießen und Leute treffen und damit deinen Körper und die Seele wieder mit positiver Energie für deine ganze Woche auftanken – das alles bietet Swingtanzen in einer Abendaktivität.

I can handle my challenges at work because of my weekly dose of Swing dance classes – Antje K.

  • Du brauchst keinen festen Partner, denn während des Unterrichts wird gewechselt! Deshalb ist auch eine Anmeldung alleine möglich. Wir achten auf eine ausgeglichenes Partnerverhältnis!
  • Du brauchst überhaupt keine Vorkenntnisse, um an den Kursen die wir dir auf dieser Seite vorstellen mitzumachen.
  • Du brauchst keine speziellen Tanzklamotten: ohne Umziehen, ohne „Sporttasche“ mitschleppen!
  • Für jede Stunde gibt es Video-Zusammenfassungen und kostenlose Übungszeiten, falls du es mal nicht zum Kurs schaffen solltest.
  • Kein Umplanen: wenn du von deinem ersten in den nächsten Kurs wechselst, bleiben deine Kurszeiten am gleichen Abend, zur gleichen Uhrzeit! Dein Stundenplan ist verlässlich.
  • Kein Risiko dank unserer 100% Geld-zurück-Garantie!

  • Einsteiger Drop-In
    10,00€pro Klasse

    • 45 Minuten Unterricht
    • Keine Anmeldung nötig
    • Kein Partner nötig
    • Practice kostenlos


  • Kurs
    9,20€pro Stunde

    • 6*75 Minuten: 69€
    • Kein Partner nötig
    • 6 Videozusammenfassungen
    • Practice kostenlos


Möchtest du unverbindlich reinschnuppern?
Am 10. Mai findet unsere nächste Lange Nacht des Lindy Hop statt, mit kostenlosem Crashkurs und Live-Musik:

Die besten Kurse für Neueinsteiger

  • Swing 1

    Lindy Hop ist aus dem Charleston heraus entstanden und wir werden dieser natürlichen Entwicklung im Kurs folgen: wir starten mit Charleston Grundschritten, die so einfach sind wie Laufen. Über 6 Kurswochen hinweg leiten wir dich Schritt für Schritt durch die Basics des Swingtanzens, angefangen mit einfachem Side-by-Side Charleston bis hin zu den ersten Moves in den beschwingten Rhythmen des Lindy Hop.

    Schon im ersten Kurs lernst du, was Lindy Hop so besonders macht: Er verbindet die Strukturen eines Partnertanzes – das Tanzen in geschlossener Haltung oder gegenüber, sowie Platzwechsel – mit der Freiheit und Kreativität, die es dir erlauben den Tanz zu deinem eigenen Erlebnis zu machen – während du deinen Partner ganz beiläufig zum Lächeln bringst.

    Was lerne ich in diesem Kurs?

    Jede dieser Figuren bringt ihre eigenen Variationen mit sich, aber diese Liste zeigt die wichtigsten Moves, die du hier lernst. Sobald du sie verstanden hast bist du bereit fürs nächste Level.

    • Partner Connection im Social Dance: Rhythmisch, visuell, physisch, emotional
    • Charleston, Side-by-Side: Basics; Kick the Dog; Freezes & das Spiel mit dem Partner
    • Charleston, Open Position: Sendout, Take-In; Open Position Basic; Followers & Leaders Underarm Turn
    • Lindy Hop: Side by Side Basics; Half Turn; Sendout, Take-In; Slingshot

    Was sollte ich bereits kennen, um teilzunehmen?

    Gar nichts! :) Egal ob du schonmal einen Taster mitgemacht hast oder nicht, dieser Kurs ist ein perfekter Einstieg in die Welt des Lindy Hop.

    Hinweis für Quereinsteiger und Schnellerner: Wenn du bereits ein wenig Erfahrung hast, oder sehr schnell lernst, sprich mit einem unserer Tanzlehrer oder schreib uns eine Email: berlin@swingstep.com. Vielleicht kannst du mit einer Privatstunde als Booster sogar direkt in einem höheren Kurs einsteigen.

  • Beginner Weekend ELEF

    Willst du Swingtanzen vielleicht ausprobieren, bist dir aber noch nicht sicher? Magst du erstmal ein Wochenend-Workshop machen, bevor du dich auf einen Kurs festlegst? Oder vielleicht weisst du ganz genau das du tanzen willst, aber du bist nur noch nicht sicher, welche Tanzrolle für dich das richtige ist? Dann mach mit beim Beginner Weekend ELEF!

    Über 4 Stunden (2 Stunden pro Tag) lernst du die Grundlagen des Swingtanzes in beiden Tanzrollen kennen. Technik und Moves, Partner Connection im Social Dance, das Spiel mit dem Partner, und natürlich eine Menge lustige Variationen.

    Was ist ELEF?

    ELEF = Everybody Leads, Everybody Follows… In allen unserer Kurse wechseln wir regelmäßig die Partner; bei ELEF werden wir auch regelmäßig die Tanzrolle wechseln. Das bedeutet: du wirst in diesem Workshop beide Rollen lernen, und mit jedem im Kurs tanzen!

Einsteiger Drop-In

Die ersten Schritte in Wedding

Jeden Freitag (entfällt am 31.5.2019)
20:30 – 21:15

1 x 45 Minuten

Preis – 10€

Steig spontan ein und komm einfach vorbei, du brauchst keinen Partner und keine Vorkenntnisse.

Unterrichtssprache:
Nach Bedarf (DE / EN)

SwingStep Berlin
Prinzenallee 33
(Nähe U8-Pankstr., Eingang: Theater 28)

Swing 1

Social Dancing Starter Kit

22.05. - 03.07.2019
Mittwoch , 19:00-20:15
6 x 75 Minuten
mit Tabea und Aljoscha

Preis - 69€

Kein Unterricht am 29.5.

Unterrichtssprache:
Nach Bedarf (DE / EN)

SwingStep Berlin (Little Tanzbar)
Prinzenallee, 33
13359 Berlin

Swing 1

Social Dancing Starter Kit

24.05. - 05.07.2019
Freitag , 19:00-20:15
6 x 75 Minuten
mit Susi und Oli

Preis - 69€

Kein Unterricht am 31.5.

Unterrichtssprache:
Nach Bedarf (DE / EN)

SwingStep Berlin (Little Tanzbar)
Prinzenallee, 33
13359 Berlin

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Was bedeutet Leader / Follower?

Im Lindy Hop tanzen wir mit Partner. Wir reden von Leadern und Followern. Leader machen Vorschläge, wo es hingehen soll und Follower entscheiden, wohin sie sich bewegen. Wir nutzen gerne diese Analogie: Der Follower fährt das Auto. Der Leader hat die Karte. Der Leader bietet Vorschläge an und der Follower entscheidet, wie er diese interpretiert. Beide arbeiten zusammen, um gemeinsam anzukommen. Der Leader passt seine Vorschläge danach an, wie der Follower sich entscheidet, diese zu interpretieren.

Es stimmt, dass die Mehrheit der Männer vor allem die Leaderrolle tanzt und viele Frauen vor allem die Followerrolle tanzen. Wir sehen die Rollen aber nicht geschlechtsspezifisch. Es ist also egal, ob du dich als Mann, Frau oder Anderes definierst, du kannst jede der Rollen, oder beide tanzen.

Um die Leader-Follower Balance innerhalb der Kurse zu gewährleisten bitten wir dich, dich bei der Anmeldung für eine Rolle zu entscheiden und diese während dem kompletten Kurs beizubehalten. Falls du interessiert bist, die andere Rolle auszuprobieren und Fragen hast, dann frage gerne deine Lehrer oder sende uns eine E-Mail.

(Oli, Kris, und Anna von SwingStep)
Oli, der Typ im Hut, tanzt Leader
Kris und Anna tanzen Follower

(Al Minns und Leon James)
Der, der durch die Luft fliegt, tanzt Follower ;)

(Die DecaVitas)
Die in schwarze Schuhe tanzt Leader
Die in weiße Schuhe tanzt Follower


Ist es schlimm, wenn ich mal an einem Termin nicht kann?

Da die Stunden aufeinander aufbauen solltest du nach Möglichkeit keinen Termin verpassen. Falls du doch mal nicht kommen kannst, dann hast du folgende Möglichkeiten, das verpasste Material noch vor der nächsten Stunde nachzuholen:

  • Nach jeder Stunde gibt es ein “Video-Recap”, eine kurze (ca. 2 Minuten) Zusammenfassung des Unterrichts, das du dann zugeschickt bekommst.
  • Du kannst den Kursinhalt zum Beispiel in unserer Free Practice Time üben und uns auch um Hilfe fragen.
  • Natürlich kannst du es auch jederzeit zu Hause üben.
  • Falls es einen Parallelkurs gibt, dann kannst du die Stunde im Parallelkurs vor- oder nachholen. Du kannst einfach vorbeikommen und den Lehrern vor Ort Bescheid geben. Du kannst gerne einen Partner mitbringen.

Was kann ich tun, wenn ich mit den Unterrichtsinhalten oder dem Kurstempo Schwierigkeiten habe?

Die kurze Antwort: Zögere nicht, uns anzusprechen, sobald du nicht weiterkommst oder etwas unklar ist – wir helfen dir gerne. Ein paar konkrete Anregungen, wie wir dir in unterschiedlichen Situationen weiterhelfen können:

  • Falls du mit einer konkreten Figur oder in einer Stunde nicht klar kommst, frag direkt nach Hilfe und Feedback
  • – vermutlich haben deine Lehrer den goldenen Tipp für dich.
  • Wenn es dir schwer fällt mit dem Stoff hinterherzukommen, komm in der Free Practice Time (siehe Kalender) vorbei. Hier hast du die Möglichkeit alleine, mit Partner oder in der Gruppe zu üben. Manchmal sind auch Lehrer da. Sprich‘ sie gerne ann, dann können sie dir zum Beispiel kurze Übungen zeigen, die du auch regelmäßig zu Hause machen kannst.
  • Oft übt es sich in der Gruppe leichter, da man sich gegenseitig motivieren kann. Warum verabredest du dich nicht mit anderen Schülern aus deinem Kurs zu einer Trainingsgruppe? (Tip: frag auf Facebook nach! In Berlin, nutze die SwingStep-Schüler-Gruppe „SwingStep Berlin – Group“. In Heidelberg nutze die Community-Gruppe „Heidelberg Swingt“.)
  • Sehr hilfreich um schnell voranzukommen sind Privatstunden, bei denen wir dir direkt auf dich zugeschnittenen Unterricht und viel individuelles Feedback geben können. Klicke hier für mehr Infos oder sprich deine Lehrer direkt an.

Was passiert, wenn ich mit einem Kurs fertig bin?

Wir versuchen stets die für die Gruppe passenden Kurse aufeinander folgen zu lassen. Das klappt nicht immer, aber in der Regel kannst du dich darauf verlassen, dass dein nächster Kurs am selben Tag und zur selben Zeit stattfindet. Alles, was du dann noch tun musst, ist dich rechtzeitig für den nächsten Kurs anzumelden.


Ich würde gerne einen Nicht-SwingStep Workshop machen – wie kann ich herausfinden, in welchem Level ich mich am besten anmelde?

Unserer Erfahrung nach sind die Voraussetzungen in verschiedenen Schulen, Städten und auf internationalen Workshops oft unterschiedlich. Falls du also quereinsteigen oder an einem Workshop teilnehmen willst und dir nicht sicher bist, wo du dich einordnen kannst, frag uns gerne.


Wo finden die Kurse statt?

Tanzbar

Swing ist ein „Social Dance“, bei es drum geht, Spaß zu haben und sich wohl zu fühlen. Ein bestimmtes Tanzoutfit brauchst du dafür nicht, aber vielleicht ein Shirt zum Wechseln, wenn du ins Schwitzen gekommen bist. Hier haben wir ein paar Tipps darüber zusammengestellt, wie sich Swingtänzer gerne kleiden: Dresscode.

Studio im Wedding

SwingStep Berlin (Theater 28)

Prinzenallee 33
13359 Berlin

Telefon
  • +49 (0) 30 - 40 36 4 36 36
Email Adresse

Beschreibung

Durch das graue Metalltor in den hinteren Saal. Falls das Tor zu ist, klingeln :)

» Route auf Google Maps anzeigen

 


Swingtanzen – ist das was für mich?

Wenn du dich in diesen Beschreibungen wiederfindest, solltest du unbedingt Swingtanzen ausprobieren:

  • du bist jemand, der durchaus schon einen vollen Tag hat und deshalb am liebsten Bewegung mit Musik, Spaß und anderen Menschen in einer Aktivität kombiniert.
  • du bist eine aktive, vielseitig interessierte Person – und wenn du mehr Zeit hättest, würdest du viel mehr kulturelle und sportliche Dinge tun.
  • du unternimmst gerne etwas mit anderen, aber du möchtest nicht auf andere angewiesen sein, um aktiv zu sein oder mitmachen zu dürfen.

Wenn du bei diesen Aussagen genickt hast, dann ist Swingtanzen genau das Richtige für dich!

small-laugh

Bei Swingtanz-Parties bestimmst du, wie du deine Zeit verbringst: vielleicht geniesst du es, ohne Smalltalk machen zu müssen einfach Leute zum Tanzen aufzufordern. Oder vielleicht sitzt du am Abend auch gerne mal länger mit jemandem zusammen und quatscht über dein Lieblingsthema. Geht natürlich auch beides – du entscheidest selbst nach Lust und Laune.


Was ist Swingtanzen überhaupt?

Swingtanzen verbindet das beste aus zwei Welten: die technische Klarheit und Finesse des klassischen Paartanzens und die Freiheit, deine Kreativität und deinen eigenen Stil auszuleben.

Du kannst ganz weich und fließend mit deinem/r Partner/in übers Parkett gleiten oder es richtig krachen lassen und dich austoben. Wonach ist dir heute? Bei uns lernst du alle Tanztechniken, die dir erlauben so zu tanzen, wie du es möchtest.

Hier gibt’s mehr Informationen über Swing als Tanz.


Lieber erstmal zuhause ausprobieren?

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob du Swingtanzen möchtest, probier doch einfach gleich jetzt unsere kostenlosen Einsteigervideos aus. Da kannst du dir bequem zuhause ein Bild davon machen, was dich auf der Tanzfläche bzw. im Unterricht so erwartet.

SwingStep-image-4

Wir haben zwei Einsteigervideos (auf englisch) gefilmt, mit denen du deine ersten Swingtanz-Schritte lernst. Melde dich in unserem Mitgliederbereich an, um die Videos abzurufen. Die Anmeldung erfordert nur deinen Namen und deine Emailadresse und du bekommst sofort Zugang zu den Videos.  Für den Einstieg brauchst du keine(n) Partner(in)!

So kannst du ganz einfach

  • sehen, was und wie wir unterrichten.
  • die ersten Schritte ausprobieren und üben (und dann der Star in der ersten Unterrichtsstunde sein!).

So geht’s:

Die Einsteigervideos sind derzeit nicht verfügbar. Bleib‘ auf dem Laufenden!


Was macht SwingStep anders als andere Tanzschulen?

SwingStep ist in vielerlei Hinsicht einzigartig: eine unabhängige Tanzschule, frei von den Zwängen der formalen Tanzwelt, mit Vollzeit-Trainern, einem eigenen Unterrichtssystem und komplett spezialisiert auf Swingtanz.

Hier sind ein paar Gründe, warum wir glauben, dass wir dir ein ganz besonderes Tanzerlebnis bieten können. 

Fokus:

Unsere Lehrer konzentrieren sich ganz auf die – wie wir denken – coolste Tanzrichtung des Swing: den Lindy Hop

Und sie haben nicht nur jahrelang ihr eigenes Tanzkönnen sondern auch ihre Pädagogik aktiv weiterentwickelt und trainiert. Lindy Hop läuft hier nicht nur so nebenbei. Und weil wir uns ganz auf einen Tanz fokussieren, verwaschen die Technik, das Material und der Stil nicht und geben diesem besonderen Tanz den Raum, der ihm gebührt.

Tanzen – mit Köpfchen:

SwingStep hat 8 festangestellte Vollzeit-Tanzlehrer. Wir haben unsere eigene Lehrmethode entwickelt und verbessern unseren Unterricht, Stundenplan und unsere Tanztechnik ständig. Und vor allem sind wir offen für dein Feedback und haben die Möglichkeit Änderungswünsche umgehend umzusetzen.

Gemeinsam testen wir Ideen für neue Unterrichtsinhalte oder Themen so lange, bis wir als Lehrer, aber vor allem auch unsere Schüler damit zufrieden sind.

Alle unsere Lehrer haben ihre individuellen Stärken und Charaktereigenschaften, die auf der Tanzfläche, im Unterricht und in ihren Aufgaben zur Geltung kommen. Wer von uns wie drauf ist erfährst du hier: Team Superpowers

Europaweit anerkannt:

Die SwingStep-Gründer Ali&Katja sind eine feste Größe in der europäischen Lindy Hop-Szene. 

Katja and Ali haben ihre eigenen Perspektive auf die Technik im Lindy Hop geschärft und klar verständliche Konzepte entwickelt, um sie zu lehren.  Es verwundert daher nicht, dass Katja und Ali nach Jahren konstanter Weiterentwicklung ihrer Ideen und ihres Unterrichts viele Anhänger ihrer „Schule“ gewonnen haben. Ihr Wissen weiterzugeben ist für Katja und Ali seit jeher ein wichtiger Teil ihres Swingtanzlebens. „Share to grow“ ist ihr Motto. – von den Organisatoren von Leapin Lindy (2016). 

Auf ihrer Webseite kannst du mehr über Ali&Katja erfahren: aliandkatja.com.

Über die Grenzen hinaus:

SwingStep hat zwei „Schwesterschulen“ mit denen wir bei der Entwicklung unserer Unterrichtskonzepte seit mehreren Jahren eng zusammen arbeiten: “Holy Lindy Land” in Tel Aviv (Israel) und Little Big Apple” in Lissabon (Portugal). Wir tauschen uns aus und testen gegenseitig unsere Ideen – die besten Ergebnisse werden dann in allen Schulen eingeführt.


Hast du Fragen? Dann schreib eine E-Mail: berlin@swingstep.com oder ruf uns an: +49 (0) 30 - 40 36 4 36 36*

* Wir bevorzugen und antworten generell schneller auf E-Mails als auf Anrufe. Falls du uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlässt, dann rufen wir dich so bald wie möglich zurück, aber es kann ein paar Tage dauern.